Blaskapelle Ovenhausen

Blasmusiker stimmen den Frühling an

Wenn gutes Wetter und ein reichhaltiges Torten- und Kuchenbuffet mit traditionellen und auch weniger bekannten Hits der böhmischen Blasmusik zusammenkommen, dann steht das Frühlingsfest der Blaskapelle Ovenhausen vor der Tür. „Seit Anfang des Jahres fiebern alle Mitglieder unseres Vereins voller Vorfreude diesem Event entgegen und proben akribisch dafür. Passend zum Frühling ist das Programm auch in diesem Jahr so vielfältig wie ein bunter Blumenstrauß,“ verrät Volker Engel. Ein Blick in das Konzertprogramm bestätigt dies und zeigt das breite Repertoire der Blaskapelle Ovenhausen. So präsentiert die Kapelle mit „Wir Musikanten“ und „Böhmische Liebe“ zwei wahrhaftige Klassiker der böhmischen und mährischen Blasmusik. Außerdem zeigt Henning Leßmann mit seinem Solo im Stück „Facscinating Drums“ wahrlich, wie faszinierend das Schlagzeugspielen für Spieler und Zuhörer ist. Der Cha-Cha-Cha „Patricia“ lädt anschließend zu einem musikalischen Ausflug ins sonnige Kuba, der Heimat dieses lateinamerikanischen Tanzstils, ein. Ganz neu im Programm ist das Medley aus „Die Kinder vom Süderhof“ und „Die Gummibärenbande“, das wohl viele Zuhörer in die 90er Jahre zurückversetzen wird. Andreas Otto, 1. Vorsitzender, ist sich sicher: „Bei diesem Programm kommt wirklich jeder auf seine Kosten“. Untermalt wird das Konzert auch mit vielerlei interessanten Infos zu den Stücken, ihren Ursprüngen und ihren talentierten Komponisten. Die Blaskapelle Ovenhausen möchte den besonderen Rahmen des Konzertes auch dazu nutzen, um ihre jungen Nachwuchsmusiker vorzustellen und die erste Absolventin für ihre jüngst bestandene Leistungsprüfung beim Volksmusikerbund zu ehren.

Nicht zu kurz kommen darf an diesem Tag das leibliche Wohl. Neben dem Kuchenbuffet versorgt der Heimat- und Schützenvereins Ovenhausen die Gäste mit Bratwürstchen vom Grill und Pommes. Alle Kaltgetränke werden in diesem Jahr, ganz im Sinne der Corona-Prävention, in Flaschen angeboten, sodass einem entspannten, geselligen Zusammensein nichts im Wege steht. Für die kleinen Gäste stehen an diesem Tag eine Hüpfburg, ein Menschenkicker und ein Lagerfeuer mit Stockbrot bereit. Parkplätze für Autos, Motor- und Fahrräder befinden sich unmittelbar vor Ort.

Den Ausklang des Tages gestaltet die dorfbekannte Rockband „Fairysweat“, der ebenso drei Musiker der Blaskapelle angehören. Die Band beginnt ihr Konzert um 20 Uhr im Schafstall, ebenfalls am Dreiort.

Neues Vorstandsteam der Blaskapelle Ovenhausen stellt sich vor

Musikerinnen und Musiker freuen sich auf aufblühendes Vereinsleben

Die Blaskapelle Ovenhausen hat mit vier Monaten pandemiebedingtem Verzug ihren neuen Vorstand gewählt. Mit den beiden Vorsitzenden Andreas Otto und Teresa Klieber bilden nun Frauke Wiegers als 1. Kassiererin und Maike Wiegers als 1. Schriftführerin den neuen geschäftsführenden Vorstand. In ihrer Rolle als 2. Kapellmeisterin unterstützt Teresa Klieber zudem den langjährigen 1. Kapellmeister Volker Engel und leitet, wie zuvor, das Jugendorchester an. Komplettiert wird der Vorstand durch Henning Leßmann (2. Schriftführer), Luis Worms (2. Kassierer), Achim Werdehausen (1. Medienbeauftragter), Matthias Gorzolka (2. Medienbeauftragter) sowie Lea Bömelburg (1. Jugendvertreterin) und Helena Rode (2. Jugendvertreterin).

Durch die Pandemie-Lockerungen nimmt das Vereinsleben wieder langsam an Fahrt auf. Erstmals nach 2,5 Jahren hat der Vorstand der Blaskapelle Ovenhausen seine Mitglieder Anfang April wieder zur Mitgliederversammlung im Pfarrheim in Ovenhausen begrüßen dürfen. „Ich freue mich sehr, dass viele Mitglieder nach dieser schweren Zeit unserer Einladung gefolgt sind, um die musikalische Zukunft unseres Vereins aktiv mitzugestalten und auch die Gemeinschaft im Verein zu stärken. Das ist in der aktuellen Situation von großer Bedeutung“, so der 1. Vorsitzende des Vereins, Andreas Otto. Er zeigte sich insbesondere vom Engagement vieler junger Mitglieder begeistert, die nach den Wahlen nun ein Amt im neuen Vorstand des Vereins innehaben und die Geschicke des Vereins gestalten wollen. „Die frischen Ideen unserer neuen Vorstandsmitglieder können wir gut mit den Erfahrungen des bestehenden Vorstands kombinieren. Die ausgewogene Mischung daraus ist maßgeblich für eine erfolgreiche Zukunft unseres Vereins“, zeigt sich Teresa Klieber, 2. Vorsitzende, optimistisch.

Die Lockerungen machen es der Blaskapelle wieder möglich, Mitglieder des Vereins für ihre langjährige Mitgliedschaft in einem würdigen Rahmen zu ehren. So konnte Katharina Struck (20 Jahre), Matthias Gorzolka (25 Jahre), Patrick Hofbauer (25 Jahre), Maike Wiegers (10 Jahre), Achim Werdehausen (25 Jahre), Alina Leßmann (10 Jahre), Regina Engel (20 Jahre), Teresa Klieber (20 Jahre) eine Ehrennadel für ihre langjährige Mitgliedschaft überreicht werden. Besonders zu erwähnen sind die geehrten Gründungsmitglieder Alfons Klocke, Michael Janowitz und Michael Wiegers, die bereits seit 40 Jahren den Verein aktiv unterstützen. Den Jubilaren für 40-jährige Mitgliedschaft wurde neben einer Ehrennadel die offizielle Ehrenurkunde vom Volksmusikerbund NRW durch den 1. Vorsitzenden überreicht. Alle Ehrungen wurden im Rahmen des sogenannten „Gemütlichen“, der in diesem Jahr in der heimischen Bauernstube Schenken Küche abgehalten wurde, vorgenommen. Weitere Ehrungen folgen auf dem diesjährigen Frühlingsfest am 26. Mai 2022.

Auf den neuen Vorstand wartet nun viel Organisationsarbeit. Die musikalische Leitung berichtet von einem vollen Terminkalender, so stünden in diesem Jahr diverse Auftritte an. „Wir würden gerne an das Jahr 2019 anknüpfen. Dafür müssen wir alle an einem Strang ziehen“, betont Engel. Der erste große Auftritt der Blaskapelle ist das eigene traditionelle Frühlingsfest an Christi Himmelfahrt, welches wieder am Festplatz in Ovenhausen stattfinden wird. Weitere Highlights in der Saison 2022 seien das Schützenfest Ovenhausen sowie das Schützenfest in Vörden. Außerdem haben die Ovenhäuser eine Vereinsfahrt zur „Europameisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik“ geplant, die in diesem Jahr im heimatnahen Lüchtringen stattfindet. „Alle Musikerinnen und Musiker freuen sich darauf, dass das Vereinsleben endlich wieder aufblühen kann.“, fasst der 1. Vorsitzende die Stimmung im Verein zusammen.

Der neue Vorstand der Blaskapelle Ovenhausen

von links: Henning Leßmann (2. Schriftführer), Frauke Wiegers (1. Kassiererin), Helena Rode (2. Jugendvertreterin), Teresa Klieber (2. Vorsitzende und 2. Kapellmeisterin), Maike Wiegers (1. Schriftführerin), Andreas Otto (1. Vorsitzender), Luis Worms (2. Kassierer), Volker Engel (1. Kapellmeister), Achim Werdehausen (1. Medienbeauftragter), Matthias Gorzolka (2. Medienbeauftragter). Es fehlt: Lea Bömelburg (1. Jugendvertreterin)

Die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Blaskapelle Ovenhausen

stehend von links: Katharina Struck (20 Jahre), Matthias Gorzolka (25 Jahre), Patrick Hofbauer (25 Jahre), Maike Wiegers (10 Jahre), Achim Werdehausen (25 Jahre), Alina Leßmann (10 Jahre), Regina Engel (20 Jahre), Teresa Klieber (20 Jahre), Andreas Otto, 1. Vorsitzender; sitzend von links: Alfons Klocke (40 Jahre), Michael Janowitz (40 Jahre), Michael Wiegers (40 Jahre)

Neue Webseite

Das Grundgerüst der neuen Vereinswebseite steht.

Alle wichtigen Informationen zum und um den Verein werden wir euch – allen Mitgliedern, Gästen und Freunden der Blaskapelle Ovenhausen – hier nach und nach bereitstellen.

Viel Spass dabei!
Mit musikalischen Grüßen,
eure Blaskapelle aus Ovenhausen