Blaskapelle Ovenhausen

Ausbildung

„Wie gerne würde ich auch ein Instrument spielen können…!“
Na, haben Sie sich bei diesem wehmütigen Gedanken auch schon einmal ertappt?! Um diesen Wunsch zu erfüllen, bietet sich die Blaskapelle Ovenhausen seit nunmehr über 25 Jahren als ein verlässlicher Partner an. Unter dem Dach unseres musiktreibenden Vereins haben schon etliche Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein musikalisches Zuhause und eine wunderbare Erfüllung erfahren.

Die Musikausbildung:
Die Blaskapelle Ovenhausen bietet musikinteressierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit an, in einer funktionieren und lebendigen Gemeinschaft musisch aktiv zu werden und ein Instrument zu erlernen. Folgende Instrumente können dabei grundsätzlich erlernt werden:Trompete/ Flügelhorn Tenorhorn, Tuba, Posaune, Klarinette, Flöte, Schlagwerk

Der musikalische Werdegang:
Alles beginnt im Kleinen: Die ersten musikalischen Gehversuche werden – je nach Anzahl und Alter der „Mitschüler“ – im Einzelunterricht oder in kleinen Gruppen organisiert. Durch den Einsatz eigener Musiker in der Ausbildung bzw. Bezuschussung des Musikschulunterrichtes bleibt die finanzielle Belastung für die Eltern überschau- und tragbar.
Nach etwa zwei bis drei Jahren werden jene Schülerinnen und Schüler, die in etwa den gleichen Ausbildungsstand haben, in kleinen Ensembles zusammengefasst. Die Teilnahme an diesem Jugendorchester ist kostenfrei. Auch die Kurskosten des Volksmusikerbund-Leistungsabzeichens in Bronze und Silber (ersteres ist Voraussetzung für die Mitgliedschaft) übernimmt die Blaskapelle Ovenhausen. Am Schluss der Ausbildung steht das Musizieren im großen Orchester. Letztendlich entscheidet der Dirigent über den Eintritt in das Stammorchester.

Eintrittsalter:
Der Schüler sollte grundsätzlich 8-10 Jahre alt sein (3./4.Schuljahr). Letztlich spielt das Alter aber keine Rolle: Auch Erwachsenen bieten wir eine musikalische Ausbildung an!

Unterrichtsstunden:
Der Unterricht findet zum Teil durch interne oder externe Ausbilderinnen und Ausbilder sowie durch örtliche Musikschulen statt. Bei Unterricht außerhalb Ovenhausens organisieren die Eltern die Fahrten. Anfänglicher Unterricht in kleinen Gruppen hat sich als sinnvoll herausgestellt, um Fahrtkosten zu sparen und die Motivation zu fördern.

Instrumente:
Bei der Beschaffung von Instrumenten ist die Blaskapelle Ovenhausen den Eltern mit (kostenlosem) Rat vom Fachmann behilflich. Der später angestrebte Besitz eines eigenen Instrumentes kann durch die Blaskapelle Ovenhausen durch anfänglichen Mietkauf unterstützt werden. Eine anfängliche Miete wird so auf den späteren Kauf angerechnet.
Leider können wir den Kindern nicht in jedem Fall die Ausbildung an einem Wunschinstrument erfüllen, da die Blaskapelle Ovenhausen letztlich auch auf konkreten Bedarf an Instrumenten achten muss. Dennoch muss kein Kind traurig sein, wenn es nicht unbedingt die 1. Trompete spielen darf, denn jede Instrumentengruppe hat Ihren eigenen Reiz und ist für ein Orchester ebenso wichtig wie jedes andere.

Unterrichtskosten:
Die Unterrichtskosten orientieren sich an der Gebührenordnung der Musikschule Höxter, werden aber von der Blaskapelle Ovenhausen bezuschusst.

Uniformteile:
Nach Aufnahme in das Orchester werden die Musikerinnen und der Musiker auch optisch in die Blaskapelle Ovenhausen aufgenommen: Trachtenjacke, Weste, Krawatte und weiße Trachtenstrümpfe werden von der Blaskapelle Ovenhausen komplett aus der Vereinskasse bezahlt.
Außerdem zahlt die Blaskapelle einen Zuschuss für schwarze, seitengeschnürte Trachtenschuhe sowie eine Lederhose, Dirndl, usw. die für gewöhnlich ein Musikerleben halten. Diese Kleidungsstücke können natürlich auch im Verein ertauscht werden.
Allerdings trägt die Blaskapelle Ovenhausen keine Kosten für Hosen und Schuhe für Nachwuchsmusikerinnen und -musiker, die  sich noch im “Wachstum“ befinden.

Ansprechpartnerin für den Start in eine musikalische Zukunft:

2. Vorsitzende Teresa K., Leitung Jugendorchester
jugend@blaskapelle-ovenhausen.de